Das Boardinghaus startet nach dem Richtfest in die letzte Bebauungsphase

Am 18.10.2019 fand das Richtfest nach Fertigstellung des Rohbaus statt. Herr F.X. Meiller und Herr Dr. Muhr (geschäftsführender Gesellschafter des Betreibers THE FLAG) sowie ein Zimmermann des Bauunternehmens hielten je eine Rede für die über 100 Gäste. Anschließend wurde in der späteren Lobby mit der Neubiberger Blaskappelle Harmonie gefeiert. Bei der Gelegenheit konnte man auch das Musterzimmer des Betreibers besichtigen. Das Einrichtungskonzept wird jedoch noch weiterentwickelt und bildet noch nicht in allen Details den endgültigen Stand ab.

Im Spätsommer 2020 wird das Boardinghaus im Baufeld 4 bezugsfertig sein. Für die Architektur des Baufelds zeichnet das Architekturbüro Hilmer & Sattler (HSA) verantwortlich. Es entwarf hierfür einen sehr markanten Baukörper, der an der Ecke Untermenzinger Straße zur Margarethe-Steiff-Straße unverkennbar durch seine „gebrochene“ Keilform hervorsticht. Die Außenfassade zeichnet sich durch seine kontrastierenden Klinker- und Putzflächen, den französischen Balkonen vor den bodentiefen Fenstern und den horizontalen Gesimsbändern aus. Getreu den Grundsätzen des Architekten, der nach einer idealen Kombination immer wiederkehrender Grundformen strebt, besticht das Gebäude durch gefällige Proportionen und viele Liebe zum Detail.

Das Gebäude erfüllt hohe energetische Anforderungen. Es ist mit Wärmepumpen ausgestattet, die sowohl das Heiz- als auch das Brauchwasser über die aus dem Grundwasser entnommene Energie erwärmen. Der hierfür notwenige Strom wird soweit über die vorhandenen Dachflächen möglich, aus Solarenergie gewonnen.

Das Boardinghaus bildet in Bezug auf die Nutzung eine Sonderstellung der aktuell errichteten Gebäude der Meiller Gärten ab: Es entstehen 152 Serviced Apartments, die in der Regel aus einem Zimmer mit integrierter Kitchenette sowie separatem Bad bestehen. Zusätzlich wird eine Gastronomie im Erdgeschoss, ein Fitnessraum im 5. Obergeschoss und eine Dachterrasse realisiert. Die Dachterrasse bietet einen Ausblick über München bis hin zu den Bergen. Im Gebäude wird auch ein zentraler Raum zur Organisation des Mobilitätskonzept der Meiller Gärten betrieben.

Das Boardinghaus ist als einziges Gebäude komplett an den Betreiber THE FLAG langfristig vermietet. THE FLAG wird dort – wie in seinem anderen, schon bestehenden Boardinghaus in München - eine breit gefächerte Zielgruppe ansprechen: Von der Einzelübernachtungen bis zum mehrwöchigen beruflichen oder privaten Aufenthalt.